Sie sind hier: Startseite > AWARD+ basic

AWARD+ basic

AWARD+ basic stellt die Basis der umfassenden Unternehmenslösung sowie den SQL-Datenserver dar und ist Grundvoraussetzung für alle weiteren Module. Hier werden alle relevanten Daten eines jeden Moduls hinterlegt und verwaltet. Lernen Sie im Folgenden den Funktionsumfang von AWARD+ basic näher kennen.

Adressverwaltung

Die Adressverwaltung beinhaltet CRM-Komponenten (Wiedervorlagen) sowie das Memo-Management. Es können beliebig viele Unteradressen (Liefer- und Rechnungsanschriften) angelegt werden. Das gilt auch für das Anlegen von Ansprechpartnern sowie entsprechenden Kommunikationseinträgen.

Des Weiteren steht Ihnen eine Maske für die Eingabe von Konditionsvereinbarungen zur Verfügung. Über einen Adresseintrag sind sämtliche Statistiken und alle weiteren gespeicherten Informationen auf einen Blick einsehbar.


Projekte

Unter dem Menü Projekte besteht die Sammlungsmöglichkeit von beliebig vielen Angeboten, Aufträgen und Rechnungen unter einem Projekt. Ein Beispiel: Das Projekt "Herbstwerbung" umfasst mehrere getrennte Aufträge wie z.B. Visitenkarten, Flyer, Stempel, Briefpapier usw.

Weiterhin wird hier die Budgetierung eines Projekts in Form des geplanten, verbrauchten und verbleibenden Budgets angezeigt.


Angebote

Der Bereich Angebote beinhaltet ein umfassendes Memo-Management aus dem Angebot heraus. Hier kann der Zugriff auf alle kundenspezifischen oder vorgangsbasierten Memos erfolgen. Weiterhin können Sie hier umfassende Job-Beschreibungen und Arbeitsanweisungen für den internen Gebrauch hinterlegen. Einzelne Positionen können als Gruppenartikel dargestellt werden, Einzelpositionen sind nach der Ausgabe an den Kunden für diesen nicht sichtbar. Sie können beliebig viele Gruppen anlegen. Das gilt gleichermaßen für Mischformen aus Gruppen oder Einzelartikeln.

Kalkulationen sind auf Positions- oder Gruppenebene möglich oder können auf Basis der Ebene des Gesamtzielpreises erfolgen (Brutto, Netto, Ziel-Deckungsbeitrag). Der Angebotsbereich unterstützt Drag & Drop. So können beispielsweise Umsortierungen für Beschreibungen oder auch Arbeitsanweisungen für den internen Gebrauch erfolgen. Kopf-, Konditions- und Fußtexte sind automatisch hinterlegbar und können auf Wunsch jederzeit personalisiert werden. Bereits im Angebot haben Sie die Option, eine abweichende Liefer- und /oder Rechnungsanschrift einzugeben.

Zusatzfelder ermöglichen die weitere Individualisierung auf Kundenbasis. Es besteht eine Verknüpfungsmöglichkeit ins FileSystem zu angelieferten Kundendaten. Auch eine direkte Verbindung zu unserer Unsere Objektdatenbank für das Dokumentenmanagement AWARD+ DAM ist gegeben.


Warenwirtschaft – Artikeldatenbank

In der Warenwirtschaft werden Kostenstellen und Warengruppen verwaltet. Hier können nicht zuletzt abweichende Bestelltexte, EAN-Codes für Barcode-Scanner (Match-Code), Kurz- und Beschreibungstexte eingepflegt werden. Zudem können Sie jeweils Bilder hinterlegen, mit der Möglichkeit, diese auch in Vorgängen mit auszudrucken oder im Webshop zu nutzen. Weiterhin finden Sie hier die Option der Preisfindung über die Zielmarge. Legen Sie beliebig viele Alternativlieferanten an und definieren Sie Losgrößen.

Kalkulatorische EK-Werte von Lagerware aus unterschiedlichen Chargen werden berücksichtigt, EK- und VK-Gebinde separat behandelt. Über Tags (Schlagworte) wie "ohne Logistik", "Zeitartikel", "Ressource", "Fremdleistung", "Seriennummer-pflichtiger Artikel" oder "Chargen-Pflicht" kann definiert werden, wie ein Artikel behandelt werden soll. 

Je Lieferant können unterschiedliche EK-Staffeln hinterlegt werden. Für Großkunden können Sie gesonderte Lieferanten EK-Staffeln, für Kunden individuelle VK-Staffeln anlegen. In speziellen Übersichten erfahren Sie, wo und in welchen Vorgängen ein Artikel angeboten, verkauft oder bestellt wird beziehungsweise wurde. Informieren Sie sich über Pick-Häufigkeiten oder die Anzahl von Stücklisten.

Kalkulieren Sie Artikel mit Flächen oder Volumenmaßen. definieren Sie zeitbasierte Sonderpreise für Aktionsartikel und legen Sie beliebig viele Hauptlager und Lagerorte an.

 

Die Verfügbarkeit von Artikeln kann nach verschiedensten Gesichtspunkten überprüft werden (am Lager - davon verkaufbare, sprich nicht reservierte oder im Sperrlager befindliche Artikel, brutto-Mengen, also zusätzlich bestellte im Zulauf befindliche Ware).

Für die Versandabrechnung stehen Maße und Gewichte der Artikel zur Verfügung.

Des Weiteren stehen Ihnen in der WaWi von AWARD+ basic folgende Optionen zur Verfügung

• Bestellvorschläge
• Wareneingänge
• Manuelle Bestellungen
• Lagerbuchungsblätter
• Lagerumbuchungen
• Lager-Rücknahmen
• Min-/Max-Berücksichtigungen

Besonders interessant für Apple Händler: Die GDV-Meldungen werden vom System vollautomatisch erstellt.